Ein Tag in der Kindergartengruppe

Unser Tag hat eine zeitliche Struktur und wiederkehrende Rituale (z.B. Stuhlkreis). Diese geben den Kindern Sicherheit und Orientierung. Der Ablauf ist aber so offen gestaltet, dass dieser auch nach den individuellen Wünschen, Bedürfnissen und Interessen der Kinder verändert werden kann.

Wenn die Kinder abgeholt werden, haben die Eltern die Möglichkeit zu einem kurzen Austausch mit dem Personal. In der Bringzeit sollte dies vermieden werden, da es sich sonst negativ auf die Trennungssituation auswirken kann.
 


7.15 Uhr Der Kindergarten öffnet
7.15 - 8.30 Uhr Bringzeit, alle Kinder sind da.
8.30 - 10.30 Uhr Freispielzeit, Kinder haben die Möglichkeit miteinander, alleine, oder mit dem Personal zu spielen. 1x in der Woche geht es zum Turnen.
10.30 - 11.30 Uhr Gemeinsames Aufräumen. Morgenkreis/Stuhlkreis, hier werden Angebote mit den Kindern gemacht.
11.30 - 12.15 Uhr Mittagessen (mit angemeldeten Kinder für das Essen, die restlichen haben die Möglichkeit weiter zu spielen)
ab ca. 12.15 Uhr

Wenn es das Wetter zulässt gehen wir immer in den Garten.

Je nach Jahreszeit bleiben wir draußen, bis alle abgeholt sind, oder gehen nach einer gewissen Zeit wieder in die Gruppe rein. Am Nachmittag werden die Kinder die noch da sind eine Gruppe gebildet.

ab 12.30 Uhr Abholzeit, die Kinder können abgeholt werden.


Unsere Kernzeit ist von 8.30 - 12.30 Uhr. Das heißt, in dieser Zeit sollen alle Kinder nach Möglichkeit nicht gebracht oder abgeholt werden. Um ungestört pädagogisch zu arbeiten ist es uns ein Anliegen, dass die Kinder in dieser Zeit im Kindergarten sind.

Bei den festen Angeboten haben die Kinder die Möglichkeit gezielt viel Neues zu entdecken und zu erforschen. Während des Freispiels entscheidet das Kind selbst was und mit wem es spielen möchte. Außerdem gibt es auch Rückzugsmöglichkeiten im Gruppenraum.